Regionalgruppe Osthessen

Ansprechpartner

Für Fragen zur Regionalgruppe Osthessen wenden Sie sich bitte an mich!

Heinrich Richardt
36280 Oberaula

E-Mail:heinrich.richardt@outlook.com
Telefon: 06628 1406

oder

Ernst Liebich

36287 Breitenbach am Herzberg

E-Mail: ernst.liebich@web.de 

Telefon: 06675 311

Nächtes Treffen

Wegen Corona ist immer noch nicht absehbar wann wir uns wieder persönlich treffen können.

 

Mit MdB Bernd Siebert stehen wir derzeit wegen einem Treff in der 3./4. Kalenderwoche des Februar (15. – 26.) in Abstimmung.

 

Eingereicht haben wir die Bewerbung für einen gemeinsamen Informationsstand der fünf hessischen DVG Regionalgruppen in der Landesausstellung des Hessentages 2021 in Fulda. Dieser ist geplant vom 21. – 30. Mai.
Der gewünschte Standplatz könnte, so wir ihn bekommen, „gute Verbindungen nach Berlin“ ergeben.

 

Weitere Informationen

Über die Regionalgruppe

Unsere Regionalgruppe hat sich erst am 12.September 2019 gegründet und konnte in 2 Infoveranstaltungen und der Gründungsversammlung insgesamt bereits über 250 Direktversicherungsgeschädigte begrüßen und informieren.

Größte und wichtigste Aktivität war eine Demonstration mit anschließender Kundgebung in der Kasseler Innenstadt anlässlich des bundesweiten Aktionstages der DVG am 26.10.2019, zu der die junge Regionalgruppe gemeinsam mit Nordhessen und der Regionalgruppe Mittelhessen die beeindruckende Zahl von 200 Demonstranten mobilisieren konnte.

Impressionen von Demonstration und Kundgebung finden Sie in der Bildergalerie.

Außerdem Fotos vom Empfang des Kanzleramtsminister Dr. Helge Braun in Neukirchen/Knüll, dem Regionalgruppen-Treffen in Malsfeld und dem Gespräch mit dem CDU Parteivorsitzbewerber Friedrich Merz in Frankenberg/Eder.

Aktuelles

Informationen 
Im letzten Rundschreiben mussten wir über viele nicht durchführbare Aktionen berichten und 2020 als kein gutes Jahr für den DVG e.V. und unsere Regional-Gruppe einstufen.
Ganz so erfolglos geht es – in wenigen Tagen – nun doch nicht zu Ende.
Vor Weihnachten hatte unser Regional-Gruppen-Sprecher Heinrich Richardt noch zwei Telefongespräche, die doch wieder ermutigen.
Am 19. Dezember mit Staatsminister / MdB Michael Roth (SPD) und am 23. Dezember mit Friedrich Merz (CDU), einem der drei Bewerber um den Parteivorsitz. In beiden Fällen ist es unserem Kollegen gelungen, die bisherige Haltung „nichts geht mehr“  in Zusagen für weitere Gespräche zu wandeln.
Gleich im Januar 2021 werden die Verantwortlichen der fünf hessischen Regional-Gruppen in einer Video-Konferenz über die Themen Hessentag 2021 und das Projekt „Parteien Wahlprogramme für den 20. Deutschen Bundestag (2021 – 2025)“ beraten.
Dieses Projekt soll zunächst für Hessen aufgesetzt werden. Wenn es dem DVG – Vorstand zusagt, werden auch die anderen Regional-Gruppen in Deutschland gebeten, es in ihrem jeweiligen Bundesland umzusetzen.
Hier sind wir die hessischen Mitglieder und Unterstützer besonders gefordert.
Uns, Ernst und Heinrich, hat der Optimismus, trotz einiger Rückschläge, noch nicht verlassen. Wir haben jedoch die Erkenntnis gewonnen, dass Briefe und Mails nicht die Wirkung entfalten, die wir uns wünschen. Persönliche Präsenz und Dialog mit gut gewählten Argumenten/Beispielen bringen uns vorwärts.
In diesem Sinne hoffen wir, dass die Pandemie bald wieder mehr Bewegungsraum lässt und viele von Euch zur Unterstützung bereit sind.
Wir wünschen einen guten und gesunden Übergang ins neue Jahr sowie viel Selbstbewusstsein für unsere Auftritte in 2021.
Bis bald
Heinrich   und   Ernst

Bildergalerie

%d Bloggern gefällt das: