ONLINE AUSTAUSCHEN FORUM FÜR MEINUNGEN

Geteiltes Leid,
ist halbes Leid

Es erleichtert, sich mit anderen auszutauschen. Hier ist der Platz für den Austausch von Meinungen, Tipps und Erfahrungen. Wer Hilfe sucht – hier findet er sie. Zum Eingeben eines neuen Beitrags, den Button “BEITRAG SCHREIBEN IM FORUM” betätigen. Bitte die Forumsregeln beachten!

Kommentar schreiben

Beiträge (791)

Liebe Mitstreiter,
in Ergänzung meines Forum-Beitrags vom 9. September 2020 an 23:20 über die (aktuelle?) Finanzlage der Krankenkassen und davon ausgehend unsere realistischen Chancen auf eine rückwirkende – oder überhaupt – Änderung der Beitragspflicht von Leistungen aus Direktversicherungen gibt es unter https://www.reitschuster.de/post/wie-spahn-klammheimlich-die-krankenkassen-pluendert/ eine – m. E. – interessante Zusammenstellung.
Ich sehe unsere Chancen immer mehr schwinden – den aktuellen Regierungsparteien und einem Großteil der Opposition sind die paar Millionen Direktversicherungs-Rentner völlig wurst! Die Wahlergebnisse in NRW lassen mich mittlerweile auch am wirklichen Willen vieler betroffener DVG (ob jetzt Vereinsmitglieder oder nicht) zweifeln. Scheinbar können den gesetzlich Versicherten alle Lasten aufgebürdet werden und die meisten tragen sie offensichtlich “leicht” – nur um sich nicht mit ihrer “Stammpartei” anzulegen! Eigentlich traurig, dass bei den vielen weißen alten Männern (und sicher auch Frauen) es mit der Weisheit nicht allzuweit her zu scheinen ist.
HWM 26.9.20 11.40

Hallo Herr Müller,
auch wenn ich hier schon geschrieben hatte, dass nur eine vollständige Entschädigung der Direktversicherten mit Verträgen von vor 2004 das Ziel sein kann, teile ich dennoch Ihre pessimistische Einschätzung unserer Chancen voll und ganz.
Vom jetzigen Parteiensystem ist in dieser Hinsicht keine Gerechtigkeit zu erwarten.
Aus eigener Erfahrung kann ich inzwischen auch behaupten:
Selbst wenn in Deutschland eine (unpolitische) Alternative zur Wahl stünde, würde sogar dann noch ein Großteil der betrogenen Direktversicherten gewohnheitsmäßig den vertrauten Parteiensumpf wählen.
Traurig, aber wahr.
Viele Grüße
Eugen Dinkel

Anbei der Termin unseres Mitgliedes Herrn Fleischer zur Information: Unterstützer können sich gerne an Herrn Fleischer wenden.

Mein Termin zur Erörterung der Sach- und Rechtslage am Bayerischen Landessozialgericht findet statt an der Zweigstelle in Schweinfurt:

Bayerisches Landessozialgericht
Zweigstelle Schweinfurt
Dienstag, 15. September 2020, 10:30 Uhr
Sitzungssaal I, Erdgeschoss,
Rusterberg 2, 97421 Schweinfurt (neben Georg-Schäfer-Museum)

Ich bin vor Ort gemeinsam mit Herrn Jürgen Schmitz – Rechtsanwalt / Rentenberater
Hier ein Link zu einer DVG e.V. Veranstaltung mit Herrn Schmitz:
https://www.ww-kurier.de/artikel/76985-erst-angelockt—dann-abgezockt

Sie können diesen Termin gerne für Interessierte bekannt geben.
Zu beachten sind natürlich die aktuellen Coronaregeln.

Viele Grüße

Franz Fleischer
Dipl. Betriebswirt (FH)
Wilhelmshavenerstr. 46
90766 Fürth
Telefon 0911 – 75 81 21
Fax 03212 – 33 32 784
Mobil 0177 – 80 56 237
eMail: franz.fleischer@gmx.de

“Neues Milliarden-Loch bei den Krankenkassen” (Quelle: https://www.achgut.com/artikel/neues_milliarden_loch_bei_den_krankenkassen)
Das war’s wohl mit unseren Hoffnungen. Nun ist kein Geld mehr da!
Wer zahlt wieder: Die gesetzlich Versicherten!
Wer kommt davon? Die Privat-Versicherten!
Wer entscheidet über die Belastungen der gesetzlich Versicherten? Die (meist) privat-versicherten Politiker!
Wer wählt seinen Metzger selber – nur die allerdümmsten Kälber! – Ein Aufruf zum Nachdenken!
Beste Grüße
Hans Walter Müller

Und … “Prognose: CDU gewinnt
Kommunalwahlen in NRW”
soviel zu “wer wählt seinen Metzger selber”.
Da wird sich nie was ändern.

Es gibt offensichtlich für einen großen Teil der Wähler wichtigere Themen für die Entscheidung bei der Wahl.

Hallo,

wer ist aktuell von den wählbaren Parteien kein Metzger bezüglich der DV’s?
SPD und Grüne haben dies ja eingebrockt inlc. dem Maulkorb Verhalten des DGB um weiter Metallrenten verkaufen zu können.
CDU: Spahn hat zumindest einen Baltrianstropfen verschenkt.
Der Erzengel will nichts hergeben, sondern erneut einsacken und hat sich auch verdrückt.
Der Nachrücker hockt wie die Klucke auf dem Ei.
Nahles hätte ggf. halbiert, ist dann gegangen
Schulz hat versagt
FDP? wer weiß da mehr
Die Linken hättten wir bis jetzt auf unserer Seite, aber wer weiß was bei denen noch nach kommt.
AFD: nicht wählbar
nicht wählen hilft gar nicht.
Für mich ist die DV das wichtigste, da der Rest zu 95% gleich bleibt, egal wer regiert.
Kollegiale Grüße

Egon

Hans Walter Müller

@ Egon Seiss
Ich stimme Ihren Ausführungen bezüglich CDU/CSU, SPD und Grünen sowie auch dem unklaren Verhalten der FDP vollständig zu! Auch das Statement zu den Linken und deren – einzelne – Unterstützung bei der Lösung unseres Problems ist richtig. Leider befinden sich bei dieser Partei viele (Politiker in ihrer eigenen Wohlstandsblase), die der Meinung sind, Betriebsrentner haben ja eh genug, die können sich schon “solidarisch” zeigen, negieren aber, dass es nicht um Solidarität geht sondern um Recht! – Ihr Aussage zur AfD ist inhaltslos und zeigt m. E. den Erfolg der permanenten Diskretitierung durch die anderen Parteien und die Presse. Wenn man sich die Mühe macht im Bundestagsfernsehen Redebeiträge der AfD-Abgeordneten und auch viele Anträge anhört, ist man oft überrascht, dass es durchaus auch sehr positives von der AfD zu berichten geben würde. Aber die bisherigen Parteien versuchen, den “Störenfrieden” und “Konkurrenten um Posten und Futter- bzw. Versorgungsplätze” die Existenz streitig zu machen, mit Unterstützung von Presse, Funk und Fernsehen. Man sollte – völlig losgelöst von Ideologien – die Parteien wählen, die das Wohl der Bürger im Auge haben! PS: Und Wirrköpfe finden sich in jeder Partei.
HWM 26.9.20 14.15

“Prognose: CDU gewinnt Kommunalwahlen in NRW”.
Soviel zu “Wer wählt seinen Metzger selber”

Und daran wird sich auch bei der Bundestagswahl in 2021 nichts ändern.

Und: “CDU bleibt stärkste Kraft in NRW”
Soviel zu: “Wer wählt seinen Metzger selber – nur die allerdümmsten Kälber! ”
Und da wird sich auch in 2021 nichts ändern – mit Sicherheit nicht.

%d Bloggern gefällt das: