ENGAGEMENT FÜR EINE POLITISCHE LÖSUNG

Was darf ein Mitglied des DVG erwarten?

Wir setzen alle politischen Hebel in Gang, um unsere Forderungen durchzusetzen.

Dafür reden wir mit Politiker, betreiben Lobby-Arbeit, gehen auf die Straße und organisieren Info-Veranstaltungen, um die breite Öffentlichkeit für unser Thema zu sensibilisieren. Unser Problem ist nur politisch zu lösen. Die Zahl der Befürworter unter den Abgeordneten für eine Entlastung von Betriebsrentner wächst erfreulicherweise.

Wir werden nicht locker lassen, bis wir unsere Forderungen durchgesetzt haben. Der DVG informiert tagesaktuell, ob und was sich in puncto Entlastung ändert – und bietet eine Plattform für den Austausch zwischen Betroffenen, Politikern und Öffentlichkeit.

DVG und Wirtschaftsminister Peter Altmaier

Parteien

Wir geben einen Überblick welche Standpunkte die Parteien in Deutschland zu dem Thema mehrfache Verbeitragung von Betriebsrenten vertreten. Dabei versuchen wir Politiker aller Lager von unseren Forderungen zu überzeugen.

Erfolge

Zeitungen und Magazin sind voll mit Berichten über den Kampf gegen das Unrecht Doppelverbeitragung. Mittlerweile weiß jeder Politiker, dass eine Korrektur überfällig ist. Wir lassen nicht locker. Das kapieren immer mehr und schließen sich uns an. Ein chronologischer Überblick über kleine und große Erfolge.

Zeitleiste

Seit den 80er-Jahren sorgen viele fürs Alter vor – auch geködert von der Politik mit Steuer- und Sozialabgabenfreiheit. 2003 änderte Rot-Grün-Schwarz mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz die Spielregeln: Direktversicherte und Betriebsrentner zahlen knapp 20 Prozent an die Krankenkasse. Gegen diese Ungerechtigkeit kämpfen viele – ein zäher Kampf, wie die Zeitleiste dokumentiert.