Regionalgruppe
Münster

Ansprechpartner

Für Fragen zur Regionalgruppe Münster wenden Sie sich bitte an uns--wir betreuen die Gruppe kommissarisch:

Hans Deike
Heinz Averbeck

Udo Rabe

E-Mail: rg-muenster@dvg-ev.email

 

 

 

Nächstes Treffen

 

Treffen, wenn , dann erstmal   abweichend in 48165 Münster-Hiltrup Marktalle 21 in der Gaststätte Bröcker an der Kirche.

Bei Hoffschulte ist die Brücke von Angelmodde über die Angel  immer noch gesperrt, das mag Probleme  für die geben, die mit öffentlichen Verkehrsmittel anreisen wollen.

Parken kann man 150 m östlich von Bröcker auf dem Marktplatz  einer Nebenstraße..

 

 

 

 

Regulärer Treffpunkt:
Restaurant Hoffschulte
Alter Postweg 53
48167 Münster (Angelmodde)
Die einzelnen Termine sind auf unserer Web Seite ersichtlich.

Wenn Sie die Regionalgruppe das erste Mal besuchen, melden Sie sich bitte bei dem Ansprechpartner an, damit wir wissen, wie viele Personen teilnehmen werden.

Weitere Informationen

Über die Regionalgruppe

Informationen zur Regionalgruppe werden hier bereitgestellt.

Der Infostand in MS-Hiltrup am 25.11.2022 wurde durchgezogen. Siehe unten.

 

 

Am 15.10. haben wir den Punsch Nachmittag bei Udo Raabe in Versmoldveranstaltet. Vorab 3 Stunden Kreativmeeting. Motto: was können Regionalgruppen tun, um ihre Kommunikationskraft zu erhöhen?

Viele Ideen, von Supporter Mitgliedschaft über Anrufen des Ethik Rates, Verbesserung der Beratung durch Versicherung bei Neuabschlüssen usw.

Unser 1. Vorsitzender Reiner Korth kam hinzu und berichtete über neuere Erkenntnisse der Auslegung der Sozialgesetze,  mittels derer der Gesetzgeber die Doppelverbeitragung zu gunsten der GKV´s  angegangen ist.

Der DVG bleibt am Ball und vor allem wollen wir verstärkt junge Sparer aufklären, dass sie nicht in dieselbe Falle laufen wie leider viele von uns.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

INFORMATIONEN

Nach langer Corona Pause nun eine erste Veranstaltung per Info Stand wie angekündigt in MS-Hiltrup am Marktplatz.§ Bilder dazu in der Galerie

Der Stand stieß auf reges Interesse :39 Besucher (darunter 5 unserer Mitglieder) konnten von Heinz Averbeck und Manfred Berkenkamp  gezählt werden.Gut war eine Presseankündigung über den Stand, die dankeswerter Weise Roland Zoeller aus der Regionalgruppe Halle-Güterloh geschaltet hatte.

Das macht Mut auf mehr.

Fazit 2022: Reaktivierung der Gruppenarbeit im Februar, die war notwendig, nachdem Wolfgang Witt die Leitung der Gruppe aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte. Es wurden kommissarische Leiter ernannt-, die sich neben der Arbeit in ihren Regionalgruppen Halle-Gütersloh und Osnabrück in Münster aktiv zu werden.

Wir hatten  in kleinem Kreis 2 Regionaltreffen, uns an der Demo zur CDU Wahlveranstaltung NRW in Ibbenbüren beteiligt und die 1 Infoveranstaltung durchgeführt. Es macht Lust auf mehr.

2023 wird ein wichtiges Jahr für den DVG. Es werden wohl erste Diskussionen über die Zukunft der Rente anstehen. Wir wollen dann natürlich dabei sein und die Politiker insbesondere der SPD (Kanzler Scholz und Kovorsitzende Eskens daran erinnern, ihre Zusagen auf Abschaffung der Doppelverbeitragung bzw. Entschädigung der Altverträge einzuhalten.

Dafür brauchen wir Mitglieder, Aktivismus. Nach einer kleinen Winterpause werden wir uns wieder mit einem Termin bei Broecker melden.

Bis dahin--FROHE WEIHNACHTEN, einen guten RUTSCH nach 2023 und vor allem Gesundheit.

Euer  Hans Deike

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eilmeldung--nach langer Wartezeit hat die Stadt  Münster nun einen Info-Stand genehmigt.

In  MS - Hiltrup West am 25.11. von 8.00 - 12.30 h, Moränenmarkt .Betreuung durch Manfred Berkenkamp aus der Regionalgruppe Altkreis Halle-Gütersloh und Heinz  Averbeck aus der Regionalgruppe Osnabrück.

Am Ort findet Freitags der Wochenmarkt statt. Das ist gegenüber der Kirche oder schräg gegenüber der Gaststätte Bröcker.

Unsere beiden Mitstreiter kennen die neusten Entwicklungen im DVG und können Euch informieren. Wir bitten um Euren Besuch. Gäste willkommen

Die Stadt hat sich viel Zeit mit der Genehmigung gelassen-ca. 4 Wochen und sich kleinlich  gegenüber unserem gemeinnützigen Verein verhalten. Der Stand muss klein gehalten werden, unsere klein gehaltene Besatzung darf nur passiv agieren.

Viele von uns haben andere Vorstellungen über Demokratie.

 

 

 

 

 

 

Das geplante Treffen in der Gaststätte Bröcker in MS-Hiltrup fand am 25.10.2022 statt. Teilgenommen haben Wolfgang Witt, Martin Althoff, Hans Deike und Heinz Averbeck. Wolfgang, der ehemalige Gruppensprecher hat die "Neuen" über den Werdegang der Gruppe aufgeklärt. Wolfgang steht aus privaten  Gründen für aktive Arbeit nicht mehr zur Verfügung, bleibt aber Mitglied im DVG und hilft auch mit Rat.

Resultat: es soll versucht werden am Hiltruper Marktplatz einen Infostand am  wöchentlichen Markttag zu installieren. Vorgesehen war der 4.1..2022.. Telefonisch hatte das Ordnungsamt Wohlwollen signalisiert, wollte aber einen kleinen Antrag schriftlich per Mail.Der wurde dann von Martin Althoff eingereicht.

Um so überraschender dann die Absage-man brauche 4 Wochen zur Bearbeitung und dann sei auch noch die zuständige Mitarbeiterin erkrankt.

Mag man glauben oder nicht.

Am 1.11.2022 haben Udo Raabe und Hans Deike  dann einen Testlauf für unseren mobilen Infostand im EKZ Bad Laer  NS durchgeführt. Am sogen. Westfalentag den 1.11.2022.

Der Stand ist einfach im Handling-2 Klapptische, Stühle, Roll Ups, Fahnen und Give  Aways--alles in 30 Min, aufgebaut. Test bestanden-auch für Hiltrup, wo wir nun auf den Markttag am 25.11.2022auf Genehmigung hoffen.

Wenn nicht, dann eben etwas später.Ablehnung siehe unten:

Von: Michael Inkmann <InkmannM@stadt-muenster.de>
Gesendet: Montag, 31. Oktober 2022 10:41
An: althoff-martin
Cc: Monika Kunstleben <Kunstleben@stadt-muenster.de>
Betreff: AW: Antrag auf Erteilung einer Sondernutzungserlaubnis zum Aufstellen eines Infostandes am Wochenmarkt in Hiltrup

Sehr geehrter Herr Althoff,

zuständig für Sondernutzungen an öffentlichen Straßen in Münster-Hiltrup ist Frau Kunstleben (Tel.: 0251 492 1633,  Kunstleben@stadt-muenster.de ), die zurzeit nicht im Dienst ist.

Die Ortssatzung der Stadt Münster über Sondernutzungen an öffentlichen Straßen besagt, dass die Anträge auf Erlaubnis zur Sondernutzung schriftlich innerhalb einer angemessenen Frist, mindestens 4 Wochen vor der beabsichtigten Ausübung der Sondernutzung, einzureichen sind.

Aufgrund der Kürze der verbleibenden Zeit ist es leider nicht möglich, den am 26.10.2022 gestellten Antrag für den 04.11.2022 rechtzeitig zu bearbeiten. Die Erlaubnis kann daher für den 04.11.2022 nicht erteilt werden. Ich bitte um Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Michael Inkmann

Stadt Münster

Amt für Bürger- und Ratsservice

Stadthalle Hiltrup

Tel.:0251 492 1632 (vormittags)

Fax: 0251 492 7810

InkmannM@stadt-muenster.de

Internetadresse Stadthalle Hiltrup:

www.muenster.de/stadt/stadthalle-hiltrup/index.html

 

 

 

 

 

Bildergalerie