Hallo-Wach des DVG vor der Hessen-Wahl: erfolgreicher Protestmarsch und Demo in Wiesbaden vor dem Landtag

IMG_9151

Mit einem großen Protestmarsch durch die Wiesbadener Innenstadt und anschließender Kundgebung vor dem Hessischen Landtag hat der DVG – Verein der Direktversicherungsgeschädigten e.V. auf sich aufmerksam gemacht. „Wir sind viele, wir sind laut, weil ihr unser Erspartes klaut“, traten die von der Politik Geprellten lautstark auf.

Zahlreiche Redner aus politischen Lagern zeigten viel Verständnis und versprachen, sich  für die Kernforderung des DVG, die sofortige Abschaffung der Doppel- und Mehrfachverbeitragung auf Direktversicherungen und Betriebsrenten, einzusetzen.

Bundeskanzler Scholz hatte dies in einigen Wahlkampf- und Bürgerveranstaltungen, auch direkt im Bundestag am 25. Jan. 2023, noch für diese Legislaturperiode zugesichert. Passiert ist hingegen bis zum jetzigen Tag nichts, deshalb lassen die DVG-Mitglieder auch in ihrem Protest nicht nach. Denn in 20 Jahren GMG – Gesundheitsmodernisierungsgesetz mit Inkrafttreten der Doppelverbeitragung, sind sie schon zu oft hingehalten und getäuscht worden. „Wir können alles machen, aber nicht aufgeben“, war somit einer der Kernsätze auf der Kundgebung. Auch über den Bundesrat kann eingegriffen werden – dehalb wollte der DVG auch im Wahlkampf zur Hessenwahl Akzente setzen. “Politik gegen Rentner zu machen”, so ein Sprecher, “gehe im Bund wie in den Bundes-Ländern nach hinten los.”

Mehr zu den Reden auf der Kundgebung in Kürze hier.

Hier schon einmal einige Impressionen.

Text und Fotos: Thomas Kießling

%d Bloggern gefällt das: